Telefon: 05341-179945

Zähne können heute durch eine gezielte Vorsorge bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Die wichtigste Voraussetzung, um den Erkrankungen der Mundhöhle, wie Karies und Parodontitis (Zahnbettentzündung) entgegenzuwirken, sind gute häusliche Mundhygiene und einegesunde Ernährung. Diese reichen als alleinige Maßnahme im Normalfall jedoch nicht aus. Hartnäckige Ablagerungen, Zahnstein und bakterielle Beläge (Plaque), besonders an schwer zugänglichen Zahnflächen erfordern eine zusätzliche professionelle Zahnreinigung, kurz PZR, in der zahnärztlichen Praxis.

 

Die Prophylaxe als individuelles und systematischesVorsorgeprogramm kann Ihnen ein Leben lang schöne und gesunde Zähne erhalten. Das Programm von NAJA & NAJA zur individuellen Prophylaxe wird mit Ihnen gemeinsam auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgesti

Was gehört zu einer professionellen Zahnreinigung ?

Bei der PZR in unserer Praxis werden vor Beginn der eigentlichen Reinigung die Zähne angefärbt. Diese Farbe macht alle Beläge sichtbar. Anschliessend wird ein Index erstellt (SBI, API) um die Anzahl der Beläge (und somit das Karies- und Parodontitisrisiko) festzuhalten (100% viel Beläge, 0% keine Beläge).

[AirFlow] Mit unterschiedlichen Instrumenten und Geräten wie Schallschwingungen, Pulver-Wasser Spray (Air-Flow) und diversen Bürstchen werden die Zähne nun gereinigt. Abschliessend sorgt das Auftragen einer fluoridhaltigen Lösung für einen zusätzlichen Schutzfilm für die Zähne. Der Zeitaufwand ist individuell verschieden, dauert jedoch in der Regel ca. 1 Stunde.

 

Wie oft soll eine PZR durchgeführt werden ?

Häufigkeit und Dauer hängen stark von der individuellenBelagsituation 
und von dem vorher bestimmten Karies- und Parodontitisrisiko ab. Üblich sind jährliche bzw. halbjährliche Termine in der Prophylaxebetreuung. 
Liegt jedoch eine besonders schwierige Situation vor (Schwiefstellungen, Implantate, umpfangreicher Zahnersatz, starke Parodontitis) sind häufigere Intervalle (alle 3 Monate) sinnvoll.

 

Wieviel kostet eine PZR ?

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass Zahnprophylaxe zu den Eigenleistungen gehört. Die Kosten sind von Praxis zu Praxis unterschiedlich. Seit 2014 übernehmen viele Krankenkassen einen großen Teil der Prophylaxe, fragen Sie einfach bei Ihrer Krankenkasse nach.

In unserer Praxis bieten wir für gesetzlich versicherte Patienten diePZR für eine Zuzahlung von 79 € an.

Bei privatversicherten Patienten wird ganz normal nach GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte) abgerechnet.

Weiteres entnehmen Sie unserem speziellem Programm für Kinder und Jugendliche.

 

Naja & Naja Zahnpflegetipps -So pflegen Sie Ihre Zähne richtig & gut!

Morgens und abends mindestens 3 Minuten lang wahlweise mit einer elektrischen oder mit einer Handzahnbürste die Zähne und die Zunge putzen, zusätzlich eine Mundspüllösungverwenden.
Nach KAI K=Oben auf der Kaufläche, A=Aussenflächen, I=Innenflächen putzen.
Dann die Zunge (Zungenschaber-Apotheke) nicht vergessen!
Zusätzlich ein 3.Mal nach dem Mittag putzen (wenn nicht, dann zumindest zuckerfreies xylithaltiges Kaugummi kauen!)
Abends Zahnseide verwenden
Einmal die Woche eine Extra-Fluorid Zahnpasta (Apotheke) vor dem Schlafen gehen, nach dem abendlichem Zähneputzen verwenden
Halbjährlich bzw. jährlich eine professionelle ZahnreinigungPZR in unserer Praxis durchführen lassen

Hier können Sie unsere Flyer rund ums Thema Prophylaxe downloaden (in Bearbeitung): 
Sauber! Prophylaxe für Erwachsene * Gut vorbereitet - Prophylaxe für werdende Mütter
Naja & Naja KidsClub - Wie kann Ihr Kind kariesfrei bleiben?
Zahnmedizinische Mundspülung - Gut gegen Entzündungen 

 

NAJA & NAJA Prophylaxeprogramm für Kinder und Jugendliche
 

Für Kinder und Jugendliche vom 2. bis zum 17. Lebensjahr bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen ein Basisprogramm zur Prophylaxe. Darin sind folgende Leistungen enthalten:
Darüber bieten und empfehlen NAJA & NAJA für Ihr Kind zur Erhaltung der bleibenden Zähne:
- Anleitung zur Mundhygiene, Mundhygiene-Indizes
- Fluoridierung der Zähne
- Fissurenversiegelung an Backenzähnen
- Verschreibung von speziellerFluoridzahnpasta
- (kostenloser Erwerb in  derApotheke bis zum 18.Lebensjahr)

- Professionelle Zahnreinigung (Prophylaxe) und Schmelzhärtung      (siehe PZR)

- Putztraining und -motivation

Fissurenversiegelung

Die Karies an den Kauflächen der Backenzähne ist die häufigste Karies bei Kindern. Die Fissuren- und Grübchenversiegelung ist einevorbeugende
Maßnahme, welche an den am meisten kariesgefährdeten Stellen der Zähne zum Einsatz kommt.
Durch das Auftragen eines Kunststoffmaterials werden die "Rillen" im Zahn  für die Karies an den Kauflächen der Zähne verschlossen. Die Wirksamkeit dieses Vorgehens wurde in einer Vielzahl wissenschaftlicher
Studien weltweit belegt.
Die Materialien und der gesamte Arbeitsablauf ist als ausgereift anzusehen.
Der Ablauf ist wie folgt:

1. Konditionierung („Anrauung“) der äußersten Schmelzoberfläche mit einem Säure-Gel
2. Der Auftrag des Versiegelungsmaterials auf die getrocknete Zahnoberfläche
3. Die Aushärtung mit Licht notwendig 
4. Abschließend ist die Okklusion („der Biss“) zu prüfen und ggf. ein Fluoridpräparat aufzutragen.

Die Behandlung dauert in der Regel nur wenige Minuten. Als Voraussetzung für eine langlebige Versiegelung ist auch eine gute Mitarbeit der kindlichen und jugendlichen Patienten, gute häusliche Pflege und halbjährliche bis jährliche Kontrolle in unsrer Praxis.

Wenn Sie Ihr Kind auf einen Besuch beim Zahnarzt vorbereiten möchten oder einfach auf der Suche sind nach Büchern zum Thema, empfehlen wir Ihnen folgenden Titel: "Alle deine Zähne" von Nathalie Tordjman und Jörg Mühle. Carl Hanser Verlag

Außerdem empfehlen wir Ihnen folgende Titel:
Engner, Thorbjörn: Karius und Baktus. OMNIBUS Verlag  Schmidt, Hartmut/Merz, Christine: Komm mit zum Zahnarzt. HERDER Verlag 
Wenzel-Bürger, Eva/Schneider, Liane: Connie geht zum Zahnarzt.CARLSEN Verlag 
Langreuter, Jutta/Sobat, Vera: Der kleine Bär muss Zähne putzen.arsEdition 
Radünz, Iwona/Röhner, Thomas: Das Wackelzahnbuch. Coppenrath Verlag 
Künzel, Hanna/Unzner-Fischer, Christa: Vom Jörg, der Zahnweh hatte. Kinderbuchverlag Berlin 
Borgardt/Fernandes: Keine Angst vor dem Zahnarzt. XENOS Verlag
Langen/Hoppe-Engbring: Lilli und die Zahnbürste. Coppenrath Verlag
Thatcher: Mein Milchzahnbuch. Coppenrath Verlag
Benni Bär lernt Zähne putzen. Naumann & Göbel Verlag
Funke/Kaergel: Der verlorene Wackelzahn. Oetinger Verlag
Seipel/Kollars:  Nicola beim Zahnarzt. Betz Verlag
Lins/Furtlehner: Der kleine Riese will gesunde Zähne. Tyrolia Verlag
Sodtke: Nulli, warum steckt dein Zähnchen in der Möhre. Lappan Verlag
Fährmann: Der Wackelzahn muss weg. Arena Verlag
Gerold/Hänel/Fienig: Beim Zahnarzt. Arena Verlag
Steinbicker: Lisa und ihre Stowis. Michaels Verlag
Frey: Abenteuer im Zahnschloss.
Spathelf/Szesny: Die Zahnputzfee. Albarello Verlag
Preußler: Die Zenzi mit dem Wackelzahn. dtv junior Verlag